Artischocken sehen nicht nur außergewöhnlich attraktiv aus, sie sind auch sehr gesund. Sie sind reich an A-, B- und E-Vitaminen und Mineralstoffen, senken den Blutzuckerspiegel und regen die Galle an. Artischocken werden in der Regel ganz als Vorspeise mit einem Dip oder einer Vinaigrette, zum Beispiel einer Senf-Vinaigrette oder einem Olivenöl-Dip, serviert.

Miesmuscheln sind eine kalorienarmes, gesundes "Fingerfood". Sie werden in einer Terrine gereicht und man isst sie direkt aus der Schale. Als Besteck dient die Muschelschalen selber, die wie mit einer Zange das Muschelfleisch aus einer anderen Muschel herauszieht.

Wir haben unser Know-how in Sachen "Persönliche Wirkung" in kleine Wissenseinheiten verpackt. Es geht dabei um Aussehen, Auftreten und Ausstrahlung. Lernen Sie, mit welchen Mitteln Sie Ihre Wirkung auf andere beeinflussen können. Mit Schwind von Egelstein IMAGEDESIGN gewinnen Sie durch 52 Profi-Tipps ein Jahr lang Selbstsicherheit und Souveränität. Kontinulierlich entfalten Sie Ihr Potential und erhalten so die Resonanz, die Sie sich wünschen.

Kennen Sie den Ausdruck „über Geschmack lässt sich streiten“? Das ist vollkommen richtig. Geschmack ist nämlich vollkommen subjektiv. Was einem gefällt, ist reine Privatsache. Stil dagegen ist klar definiert. Es gibt zwar unterschiedliche Stilrichtungen und ein Stilrichtung kann individuell passend oder unpassend sein, aber wie die einzelnen Stilrichtungen aussehen ist festgelegt. Wenn wir im Allgemeinen von „Stil“ sprechen, meinen wir in der Regel die puristische klassische Stilrichtung. Der Volksmund

Hätten Sie es gewusst? Der unterhaltsame, kurze Filmausschnitt gibt Hintergrundinformationen zum Thema Grüßen. Denn wer im Beruf vorankommen will, der muss mehr mitbringen als reines Fachwissen, denn ohne Sozialkompetenz geht wenig. Auf den Punkt gebracht heißt das: ohne Benehmen keine Karriere. Tatsächlich sind gewisse Benimmregeln in der Geschäftswelt obligatorisch und oftmals ebenso förderlich für die Laufbahn wie fachliche Qualifikationen.

Vor 10 Jahren hatte ich meine erste Sendung "Der Knigge-Tipp" im Bayerischen Fernsehen. Immer montags bei Wir in Bayern.Mit Sabine Sauer und Michael Sporer, den Moderatoren, wurde von Grußregeln über Busniessthemen bis zur Tischkultur, montags geklärt, was zum guten Ton gehört und das Miteinander angenehmer macht.

Sie möchten keine Profitipps mehr verpassen. Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail Adresse!

Das Erscheinungsbild ist ebenso wie das Verhalten und die Ausstrahlung Teil der nonverbalen Kommunikation. Es hat darüber hinaus einen überaus angenehmen Nebeneffekt in der Wahrnehmung der Mitmenschen: Wenn das, was diese sehen können, überzeugt, schließen sie automatisch darauf, dass auch das, was sie nicht sehen oder beurteilen können, überzeugend ist: Inhalte, Werte, Know-how etc.

... könne Sie nicht immer, aber Ihr bestes geben, das können Sie. Wer diese Einstellung verinnerlicht hat, kommt an einer positiven Persönlichkeitsentwicklung meist einhergehend mit Lebenszufriedenheit, nicht vorbei. Dabei sollte das ganz nicht in zusätzlichen Stress ausarten, denn der ist mit Sicherheit gerade in unserer schnelllebigen Zeit, ungesund. Druck sport den einen zur Höchstleistung an, der andere ist dadurch vollkommen blockiert. Mein Tipp für Sie: Berücksichtigen

Seit über 10 Jahren esse ich kein Brot mehr. Kein Arzt konnte feststellen, das es mir nicht gut tut, aber als ich es auf Verdacht weggelassen habe, ging es mir gleich besser.... Grundsätzlich fehlt mir nichts, jedoch ist manchmal ein Brot für unterwegs wirklich praktisch. Alle angebotenen Varianten (Eiweissbrot, glutenfrei etc.) waren letztlich nur schlechte Alternativen, deshalb hab ich jetzt das beste Rezept weiterentwickelt. Es besteht nur aus Zutaten, die zweifelsfrei "gesund" sind und die ich ohnehin auch seit über 10  Jahren esse. Hier ist das Rezept:

Je größer die Zahlen der Geburtstage werden, desto intensiver wird über die grundsätzlichen Dinge des Lebens nachgedacht. Und desto mehr hängt die persönliche Ausstrahlung mit der eigenen Lebenszufriedenheit zusammen. Heute habe ich gelesen: „Man lebt nur einmal - aber wenn man es richtig macht, dann reicht das auch!“ Grundvoraussetzung dafür ist, sich klar zu werden, was man vom Leben erwartet. Und dann sollten Sie das unmögliche versuchen, um das mögliche zu erreichen, denn

Das Modediktat gibt es schon lange nicht mehr. Erlaubt ist, in vielen Fällen, was gefällt! Dennoch wird mit Kleidung und Styling viel kommuniziert und nicht immer genau das, was beabsichtigt ist... Was ist mein persönlicher Stil? Wie vermeide ich Fehlkäufe? Und wie gehen ich seriös zum Job und direkt gestylt zur Afterworkparty? Sabine Schwind von Egelstein erläutert als Studiogast alle Details.

Diese „Entschuldigung" höre ich ständig. Namen sprechen den Bereich des Gehirns an, der für die Logik zuständig ist, Gesichter den Bereich fürs Kreative. Ich glaube nicht, das Deutschland das Land der mehrheitlich kreativen Köpfe ist. Vielmehr sehe ich die Ursache dafür darin, dass ich entweder den Namen gar nicht genau verstanden habe oder mir die Person es nicht Wert ist, mir den Namen zu merken. Bedenken Sie: Sich den Namen des andern zu merken ist ein respektvolles Kompliment. Mein Tipp für Sie:

…und Schmerz Vermeidung sind die beiden stärksten Antriebe des Menschen. Deshalb kann jede Veränderung langfristig nur dann funktionieren, wenn sie Spaß macht und nicht weh tut. Das gilt auch für das persönliche Erscheinungsbild. Unzufriedenheit mit der eigenen Optik, egal ob Gesicht, Styling, Figur - alles lässt sich optimieren, aber eben nur, wenn es Spaß macht. Das sehen ich seit Jahren bei mir selbst und täglich bei meinen Kunden. Werfen Sie doch mal einen kritischen Blick

Auch wenn die Zeiten militanten Benimm-Drills vorbei sind heisst das nicht, dass Manieren egal wären. Gerade die Historie der Umgangsformen gibt interessanten Aufschluss über den angebrachten Umgang mit Menschen. Heute können Sie tun, was Sie wollen, wenn Sie wissen, was Sie tun. Aber gerade da hapert es oft. Weil vieles freier geworden ist, fehlen die Grundlagen. Als charakterliche Grundlagen für gute Umgangsformen gelten Toleranz, Akzeptanz, Rücksichtnahme und Hilfsbereitschaft. Mein Tipp für Sie:

Blondinen sind selbstbewusster als Brünette - aber auch aggressiver! Eine US-Studie kam zu dem Ergebnis, dass Frauen mit hellen Haaren selbstsicherer aber auch aggressiver sind als Brünette oder Rothaarige. Aaron Sell von der University of California, der die Untersuchung leitete: „Wir erwarteten,

Dafür stehen wir

Die eigene Persönlichkeit zum Wunschbild entwickeln und zielgerichtet verbal und nonverbal kommunizieren: Das passende Erscheinungsbild, das optimale Auftreten auf internationalem Parkett und die überzeugende positive, vitale Ausstrahlung. Außerdem vermitteln wir den Mitarbeitern eines Unternehmens das Umsetzen der Unternehmensleitlinien.

Da arbeiten wir

Vorträge, Seminare und Beratungen sind weltweit auf Deutsch und Englisch buchbar. Einzelcoachings werden nach einem persönlichen Treffen via Telefon oder Skype ortsungebunden durchgeführt.

Kontakt Adresse

Schwind von Egelstein Imagedesign
Halbreiterstr. 12
81479 München
Phone: +49 (0)89 74996755
Fax: +49 (0)89 72483542
Email: kontakt@schwindvonegelstein.de

Impressum Datenschutzerklärung